Auswirkungen des Klimawandels in Bangladesch zeigen, wie sich Geographie, Wohlstand und Kultur auf die Verwundbarkeit auswirken

Auswirkungen des Klimawandels in Bangladesch zeigen, wie sich Geographie, Wohlstand und Kultur auf die Verwundbarkeit auswirken Flusserosion in Bangladesch, 12. September 2019. Zakir Hossain Chowdhury / Barcroft Media über Getty Images

Unvorhersehbare Wetter- und Klimaverhältnisse veranlassten den New York Times-Kolumnisten Paul Krugman kürzlich, im Januar 2020 zu verkünden, dass „Die Apokalypse wird zur neuen Normalität"

Extreme Stürme, Gezeiten und andere schreckliche Überraschungen, die die Welt in den letzten Jahren erlebt hat, deuten darauf hin, dass Krugman Recht haben könnte. Juli 2019 registriert die heißeste gemittelte globale Temperatur der Aufzeichnung. Waldbrände, wie die gefährlichen Flammen von Januar 2020 in Australien, gefährden Gesundheit und Sicherheit. In Venedig wurde im November 2019 die höchste Gezeiten in 50 Jahren gewaschen mehr als drei Fuß Wasser über dem Wahrzeichen Piazza San Marco.

Ungefähr 4,500 Meilen weiter östlich leben die Menschen in meinem Heimatland Bangladesch seit Jahrzehnten mit gefährlichen Überschwemmungen. Ich habe meine Karriere dem Verständnis von Lebensmustern gewidmet kombinieren mit Klima- und WettermusternBangladesch zum Aushängeschild für globale Auswirkungen des Klimawandels.

Während Überschwemmungen im Jahr 1998 In Darsana im Südwesten Bangladeschs watete ich bis in die Brust durch das Hochwasser und hielt Ausschau nach gefährlichen Schlangen, nur um Reis und Kerosin für meine Familie zu kaufen. Im Jahr 2019, Monate vor den Fluten, die Venedig überschwemmten, Überschwemmungen in Bangladesch tötete mehr als 60 Menschen und vertrieb Hunderttausende.

Auswirkungen des Klimawandels in Bangladesch zeigen, wie sich Geographie, Wohlstand und Kultur auf die Verwundbarkeit auswirken Im Juli 2019 steigen in einem Dorf in Südbangladesch die Fluten. Mohammad Saiful Islam / Getty Images

Allerdings ist nicht jeder gleichermaßen anfällig für diese Bedrohungen. In Bangladesch an der Küste habe ich die Unverhältnismäßigkeit der Klimaauswirkungen dokumentiert. Um Menschen zu unterstützen, die in einer durch Naturgefahren bedingten Notsituation leben, ist es meines Erachtens unerlässlich, die komplexe soziale Landschaft lokaler Verwundbarkeit zu verstehen.

Geografisch und sozial verwundbar

Die meisten Länder sind mit nachteiligen Folgen des Klimawandels konfrontiert, aber Entwicklungsländer mit niedrigem Einkommen sind besonders gefährdet - zum einen, weil sie nur begrenzte Kapazitäten zur Bewältigung haben; und zweitens, weil sie stark davon abhängen Landwirtschaft und Fischerei. Von allen Ländern in dieser Notlage leidet Bangladesch meiner Meinung nach am meisten.

Während das gesamte Land klimatischen Belastungen ausgesetzt ist, ist Bangladeschs dicht besiedelte Küstenregion entlang der Bucht von Bengalen eine gefährdete Front, an der die Menschen ständig dem Anstieg des Meeresspiegels, Überschwemmungen, Erosion, tropischen Wirbelstürmen, Sturmfluten und Unwettern ausgesetzt sind. Salzwasser eindringen . unterschiedliche Niederschlagsmuster.

Studien zeigen, dass jede Änderung der erwarteten Wetter- und Klimamuster eintreten wird Ernährungssicherheit in Bangladesch ernsthaft zu verringern. Dies wird die Bemühungen der Nation zur Verringerung von Armut und Armut behindern die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung erreichen.

Auswirkungen des Klimawandels in Bangladesch zeigen, wie sich Geographie, Wohlstand und Kultur auf die Verwundbarkeit auswirken Landwirte kommen in Feldschulen zusammen und diskutieren, wie sie mit dem Klimawandel umgehen können. Saleh Ahmed, CC BY-ND

Die meisten Menschen in dieser Katastrophenregion leben ebenfalls in herausfordernde sozioökonomische Bedingungen. Es gibt Hinweise darauf, dass Rasse, ethnische Zugehörigkeit, Religion, Geschlecht, Alter und andere sozioökonomische Unterschiede die Katastrophenfolgen und -folgen verstärken können lokale Verwundbarkeit gestalten. Beispielsweise sind Frauen, Kinder und ältere Menschen anfälliger als andere, da sie nur über begrenzte soziale und wirtschaftliche Ressourcen verfügen und vor und nach Katastrophen Zugang zu öffentlicher und privater Unterstützung haben.

Verbindungen zwischen Land, Leuten, Gesellschaften und Kulturen sollten Entscheidungsträgern und Führungspersönlichkeiten dabei helfen, sich an die unterschiedlichen ethnischen Gruppen in Bangladesch anzupassen.

Die Rolle von Reichtum, Religion und Geschlecht

In den Jahren 2017 und 2018 habe ich 250 einheimische Bauern und mehrere andere in der Kalapara-Region an der Küste Bangladeschs interviewt. Viele von ihnen waren direkt vom Anstieg des Meeresspiegels, tropischen Wirbelstürmen, Überschwemmungen an der Küste, variablen Niederschlägen und dem Eindringen von Salzwasser betroffen. Kalapara ist einer der klimaschädlichsten Orte in Bangladesch.

Hier hängt die Anfälligkeit der Bewohner von der Religion, der ethnischen Zugehörigkeit, dem Geschlecht und der Größe ihres landwirtschaftlichen Betriebs ab. Großbauern haben in der Regel mehr Geld, soziale Macht und lokalen Einfluss. Sie haben auch besseren Zugang zu verschiedenen öffentlichen und privaten Ressourcen, die für die Bewältigung von Umweltbelastungen von entscheidender Bedeutung sein können. Die Armen und die mit begrenzten Ressourcen sind für diese Krisen am wenigsten gerüstet.

Auswirkungen des Klimawandels in Bangladesch zeigen, wie sich Geographie, Wohlstand und Kultur auf die Verwundbarkeit auswirken Der Anstieg des Meeresspiegels in der Kalapara-Region an der Küste Bangladeschs zeigt das Leben am Rande sich verändernder Klimamuster. Saleh Ahmed, CC BY-ND

Religion kann eine heikle Rolle spielen. In Kalapara sind Muslime die religiöse Mehrheit und Hindus die Minderheit. Meine eigenen Ergebnisse zeigten, dass muslimische Landwirte in den meisten Fällen sowohl mit landwirtschaftlichen als auch mit nicht-landwirtschaftlichen Aktivitäten mehr Geld verdienen als die hinduistischen Landwirte.

Muslimische Landwirte erhalten auch einen besseren Zugang zu Frühwarnungen und anderen öffentlichen und privaten Ressourcen wie finanzieller Unterstützung und Nahrungsmittelhilfe in Katastrophenzeiten. Da Muslime in Bangladesch die religiöse Mehrheit bilden, verfügen sie über mehr soziales Kapital und stärkere Netzwerke als andere religiöse Gruppen. In Kalapara sind hinduistische Bauern oft an den Rand gedrängt und erhalten in Krisenzeiten nur eingeschränkten Zugang zu Ressourcen.

Ich habe festgestellt, dass das Geschlecht auch ein Faktor ist. Die meisten Frauen, die in die Landwirtschaft gehen, sind von lokalen Machtstrukturen ausgeschlossen. Männerfarmen sind in der Regel größer und verdienen mehr Geld als Frauenfarmen. Aber Bäuerinnen verdienen in der Regel mehr Geld mit dem Verkauf von Geflügel oder Kunsthandwerk als Männer.

Männer erhalten mehr von den kritischen Frühwetter- und Klimawarnungen als Frauen, weil sie eine stärkere Verbindung zu landwirtschaftlichen Hilfsmitteln haben. Männer genießen auch einen leichteren Zugang zu lokalen Märkten und Mobiltelefonen. Alle diese Ressourcen bieten ihnen Informationen zu Wetter und Klima, während Frauen häufig aufgrund religiöser und kultureller Einschränkungen auf Hindernisse stoßen.

Rakhines bleiben etwas isoliert

In der komplexen Landschaft der lokalen Verwundbarkeit in Kalapara besteht die Mehrheit der Bevölkerung aus ethnischen Bengalen, die weitgehend zwischen Muslimen und Hindus aufgeteilt sind. Andere sind Mitglieder der Rakhine ethnische Minderheit. Diese Bauern, die sich Ende des 18. Jahrhunderts in der Region niederließen, stammten aus dem heutigen Myanmar. Zu dieser Zeit war der größte Teil der Küste Bangladeschs von Wäldern bedeckt, die Rakhines abholzte, um ihre Siedlungen zu errichten.

Mit der Zeit siedelten sich immer mehr Bengalen um die Rakhines in der Region an. Die Kultur und Religion der Bauern in Rakhine unterscheidet sich erheblich von denen der Mainstream-Bauern in Bengalen. Viele Rakhines sprechen noch ihre Muttersprache, auch Rakhine genannt, obwohl sie etwas Bangla sprechen können.

Die Sprachbarriere schränkt ihre Fähigkeit zur Teilnahme an kommunalen oder anderen sozialen und politischen Aktivitäten ein. Sie leben in abgelegenen Dörfern und neigen dazu, offizielle Frühwarnungen vor größeren Stürmen oder anderen Naturgefahren nicht zu verstehen.

// Sie können PHP so platzieren?>

Lokale Aktionen leiten die Welt

Das Klima in Bangladesch ändert sich schnell. Um sich an diese Krise anzupassen, muss man verstehen, wie komplex und anfällig die Landschaft ist.

Die politischen Entscheidungsträger übersehen manchmal die soziale Dynamik vor Ort, wenn sie Frühwarnungen, Nahrungsmittel oder andere soziale Dienste anbieten. Wenn Sie ohne sorgfältige Planung oder Verständnis der lokalen Gesellschaften reagieren, können einige Menschen verwundbar werden und es besteht die Gefahr, dass Sie Gruppen übersehen, die aufgrund des Klimawandels bereits unter Stress stehen. Auf der Suche nach Wegen zur Anpassung an den Klimawandel könnte Bangladesch ein Beispiel für eine integrative Planung für andere Nationen sein.

Über den Autor

Saleh Ahmed, Assistenzprofessor, School of Public Service, Boise State University

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Bücher_imoacts

Folge InnerSelf weiter

Facebook-Symboltwitter iconyoutube iconInstagram-SymbolPintrest-SymbolRSS-Symbol

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration
enafarzh-CNzh-TWdanltlfifrdeiwhihuiditjakomsnofaplptruesswsvthtrukurvi

AKTUELLE VIDEOS

Die große Klimamigration hat begonnen
Die große Klimamigration hat begonnen
by Super User
Die Klimakrise zwingt Tausende auf der ganzen Welt zur Flucht, da ihre Häuser zunehmend unbewohnbar werden.
Die letzte Eiszeit sagt uns, warum wir uns um eine 2 ℃ Temperaturänderung kümmern müssen
Die letzte Eiszeit sagt uns, warum wir uns um eine 2 ℃ Temperaturänderung kümmern müssen
by Alan N. Williams et al
Der jüngste Bericht des Zwischenstaatlichen Gremiums für Klimawandel (IPCC) besagt, dass ohne einen wesentlichen Rückgang…
Die Erde ist seit Milliarden von Jahren bewohnbar - genau wie viel Glück hatten wir?
Die Erde ist seit Milliarden von Jahren bewohnbar - genau wie viel Glück hatten wir?
by Toby Tyrrell
Die Entwicklung des Homo sapiens dauerte 3 oder 4 Milliarden Jahre. Wenn das Klima nur einmal völlig versagt hätte ...
Wie die Kartierung des Wetters vor 12,000 Jahren dazu beitragen kann, den zukünftigen Klimawandel vorherzusagen
Wie die Kartierung des Wetters vor 12,000 Jahren dazu beitragen kann, den zukünftigen Klimawandel vorherzusagen
by Brice Rea
Das Ende der letzten Eiszeit vor etwa 12,000 Jahren war durch eine letzte Kältephase gekennzeichnet, die als Jüngere Dryas bezeichnet wurde.…
Das Kaspische Meer wird in diesem Jahrhundert um 9 Meter oder mehr fallen
Das Kaspische Meer wird in diesem Jahrhundert um 9 Meter oder mehr fallen
by Frank Wesselingh und Matteo Lattuada
Stellen Sie sich vor, Sie sind an der Küste und blicken auf das Meer. Vor Ihnen liegen 100 Meter unfruchtbarer Sand, der aussieht wie ein…
Die Venus war wieder erdähnlich, aber der Klimawandel machte sie unbewohnbar
Die Venus war wieder erdähnlich, aber der Klimawandel machte sie unbewohnbar
by Richard Ernst
Wir können viel über den Klimawandel von Venus, unserem Schwesterplaneten, lernen. Venus hat derzeit eine Oberflächentemperatur von…
Fünf Klima-Unglauben: Ein Crash-Kurs in Klima-Fehlinformationen
Die fünf Klima-Unglauben: Ein Crash-Kurs in Klima-Fehlinformationen
by John Cook
Dieses Video ist ein Crashkurs in Klimafehlinformationen, in dem die wichtigsten Argumente zusammengefasst werden, mit denen die Realität in Zweifel gezogen wird.
Die Arktis ist seit 3 ​​Millionen Jahren nicht mehr so ​​warm und das bedeutet große Veränderungen für den Planeten
Die Arktis ist seit 3 ​​Millionen Jahren nicht mehr so ​​warm und das bedeutet große Veränderungen für den Planeten
by Julie Brigham-Grette und Steve Petsch
Jedes Jahr schrumpft die Meereisbedeckung im Arktischen Ozean Mitte September auf einen Tiefpunkt. Dieses Jahr misst es nur 1.44…

AKTUELLE ARTIKEL

3 Waldbrand-Lektionen für Waldstädte, während Dixie Fire das historische Greenville, Kalifornien, zerstört
3 Waldbrand-Lektionen für Waldstädte, während Dixie Fire das historische Greenville, Kalifornien, zerstört
by Bart Johnson, Professor für Landschaftsarchitektur, University of Oregon
Ein Lauffeuer, das in einem heißen, trockenen Bergwald brennt, fegte am 4. August durch die Goldrauschstadt Greenville, Kalifornien,…
China kann Energie- und Klimaziele zur Begrenzung der Kohlekraft erreichen
China kann Energie- und Klimaziele zur Begrenzung der Kohlekraft erreichen
by Alvin Lin
Auf dem Klimagipfel des Staats- und Regierungschefs im April versprach Xi Jinping, dass China „die Kohlekraftwerke strikt kontrollieren wird…
Ein Flugzeug wirft rotes Feuerschutzmittel auf einen Waldbrand, während Feuerwehrleute, die entlang einer Straße geparkt sind, in den orangefarbenen Himmel blicken
Das Modell prognostiziert einen zehnjährigen Ausbruch von Flächenbränden und dann einen allmählichen Rückgang
by Hannah Hickey-U. Washington
Ein Blick auf die langfristige Zukunft von Waldbränden sagt einen ersten, etwa jahrzehntelangen Ausbruch von Waldbränden voraus,…
Blaues Wasser umgeben von totem weißem Gras
Karte zeichnet 30 Jahre extreme Schneeschmelze in den USA nach
by Mikayla Mace-Arizona
Eine neue Karte extremer Schneeschmelzereignisse der letzten 30 Jahre verdeutlicht die Prozesse, die das schnelle Schmelzen antreiben.
Weißes Meereis im blauen Wasser mit dem Sonnenuntergang, der sich im Wasser spiegelt
Die gefrorenen Gebiete der Erde schrumpfen jährlich um 33 Quadratmeilen
by Texas A & M Universität
Die Kryosphäre der Erde schrumpft pro Jahr um 33,000 Quadratmeilen (87,000 Quadratkilometer).
Eine Reihe männlicher und weiblicher Sprecher an Mikrofonen
234 Wissenschaftler haben mehr als 14,000 Forschungsarbeiten gelesen, um den kommenden IPCC-Klimabericht zu schreiben
by Stephanie Spera, Assistenzprofessorin für Geographie und Umwelt, University of Richmond
Diese Woche stellen Hunderte von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt einen Bericht fertig, der den Zustand der globalen…
Ein braunes Wiesel mit weißem Bauch lehnt sich an einen Felsen und schaut ihm über die Schulter
Sobald gemeine Wiesel eine verschwindende Tat vollbringen
by Laura Oleniacz - NC State
Drei Wieselarten, die einst in Nordamerika verbreitet waren, werden wahrscheinlich zurückgehen, darunter eine Art, die als…
Das Hochwasserrisiko wird mit zunehmender Klimahitze steigen
by Tim Radford
Eine wärmere Welt wird eine feuchtere sein. Immer mehr Menschen werden einem höheren Hochwasserrisiko ausgesetzt sein, wenn Flüsse ansteigen und Straßen in den Städten…

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

New Attitudes - Neue Möglichkeiten

InnerSelf.comClimateImpactNews.com | InnerPower.net
MightyNatural.com | WholisticPolitics.com | Innerself Vermarkten
Copyright © 1985 - 2021 Inner Publikationen. Alle Rechte vorbehalten.